Tag 12 von – och, schauen wir mal


Das gab es diese Woche abends bei mir

Das gab es diese Woche abends bei mir

Ja, man mag es kaum glauben, aber ich bin immer noch dabei. Zwar nicht mehr so streng fastend wie in der ersten Woche, aber dennoch am Ball und es geht mir – meistens – richtig gut dabei. Die erste Woche war die Hölle, das erste Wochenende dann noch ein wenig schlimmer, aber seither geht es. Mittlerweile gönne ich mir eine Mahlzeit am Tag, wobei ich auf ein kohlenhydratfreies oder wenigstens armes Gericht achte mit möglichst leichtem Gemüse, etwas pflanzlichem Protein und das Ganze in einer überschaubaren, aber dennoch sättigenden Portion. Ich höre auf zu essen, bevor es am Bauch spannt und schiebe auch nichts Süßes mehr hinterher. Genau genommen habe ich jetzt seit mittlerweile zwei Wochen gar keinen Zucker mehr zu mir genommen – und darauf bin ich offen gestanden am meisten stolz. Ich ohne Zucker… Eigentlich kaum vorstellbar, aber es ist wirklich wahr (bis auf einen winzig kleinen M&M-Ausrutscher, der mir eben wieder einfällt und den ich darmtechnisch bitter bereut habe). Selbst nachdem ich mir täglich wieder wenigstens einen Kaffee gönne, verzichte ich auf Zucker – meist auch auf die Milch und trinke eisern mindestens 2 Liter Wasser am Tag.

Dirk darf neben mir wieder normal essen, ohne dass ich ihn töten möchte und selbst als ich gestern bei einem Termin im Tierheim vor mehreren Stücken sehr lecker aussehendem Kuchen gesessen habe, konnte ich widerstehen. Hurra! Ganz großartig finde ich, dass es meinem Darm aktuell so gut wie schon sehr, sehr lange nicht mehr geht. Ich habe zwar nach wie vor einige Aussetzer (vor allem, wenn ich mich mit meiner Mahlzeit doch etwas vertan habe) und an manchen Tagen fühle ich mich auch noch wie mehrfach vom Laster überfahren, aber alles in allem ist es besser als die ganzen letzten Monate. Es ist einfach ein tolles Gefühl, an sich runter zu schauen und keinen Luftballon vor sich zu sehen (und vor allem zu spüren) und na ja, all die unangenehmen Dinge, die man vor anderen so gut es irgendwie geht verbirgt.

Auf der Waage hat sich das Ganze auch schon positiv bemerkbar gemacht (leider nicht so sehr wie ich es eigentlich hoffte). So schreibe ich einfach, dass ich immerhin schon 5% meines Körpergewichts verloren habe. Das klingt einfach mehr und fühlt sich besser an als die schnöden Kilos. 😀 Meine Lieblingshose passt jedenfalls wieder und auch das ist ein toller Erfolg.

Tierheim-Kalender 2015: Katzen in Action

Tierheim-Kalender 2015: Katzen in Action

Die letzten Tage habe ich ein wenig mit dem Basen-Drink geschludert und merke das tatsächlich schon, da ich wieder sehr müde werde. Offenbar hilft das Zeug wirklich – auch wenn ich zu Beginn nicht so richtig daran glauben wollte.

Insgesamt bin ich mit der zurückliegenden Woche sehr zufrieden. Ich hatte zwei Catsittings bei einem absoluten Knuffelbär-Kater, der nicht nur sein Herzmedikament von mir ganz brav genommen hat, sondern sich auch infundieren ließ und danach auch ganz süß mit mir gespielt und gekuschelt hat. Er ist ein echter Schatz! Morgen besuche ich ihn nochmal und dann kommt seine Dosine auch schon wieder heim. Am Montag bin ich bei einem Medical Training. Da geht es ums Hometesting eines Diabetes-Katers. Cattalk entsteht so langsam, Schritt für Schritt – und ebenso rückt die Prüfung immer näher (und meine Versagensangst wächst überproportional mit jedem weiteren Tag).

Kitty - heute im Tierheim

Kitty – heute im Tierheim

Nach wie vor fehlt mir meist die Muse oder Zeit, im Blog zu schreiben, obwohl es so furchtbar viel zu erzählen gäbe. Daher vertröste ich euch – wie sooft in letzter Zeit – auf einen spannenden Herbst. Nur soviel: Ich hatte letzte Woche mit Sandra (unserer Tierheim-Fotografin) ein erstes Shooting für den neuen Tierheim-Kalender, meine Cattalk-Domäne ist seit gestern reserviert, der Kastrationsflyer ist entworfen, gedruckt und wird nach und nach verteilt, ich organisiere mit den Büro-Mädels im Tierheim unser diesjähriges Tierdankfest und ich habe nach meinem Laptop-Crash nun auch wieder ein wenig Videomaterial von den Vermittlungskatzen gesammelt. Es dürften also auch bald mal wieder Vermittlungsvideos hier veröffentlicht werden… Bis dahin eine wunderschöne Zeit euch allen!

Katze-728x90_medpets_nl_361

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Off Topic, Tierheim abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Tag 12 von – och, schauen wir mal

  1. Elke schreibt:

    Da kannst du ja wirklich stolz auf dich sein, dass so schön durchhälst. Na gut, bis auf den winzigen Ausrutscher!!! Und wenn deine Lieblingshose wieder passt, was will man mehr!
    Ja, leider purzeln die Pfunde immer nicht so doll, wie man es gerne hätte. Aber ganz ohne
    essen geht es eben nicht!
    Schön, dass der Tierheimkalender in Arbeit ist!!! Bin schon sehr gespannt auf ihn!
    Du hast ja wirklich jede Menge zu tun, da kann ich mir vorstellen, dass die Blogarbeit zu kurz
    kommt. Aber ich hoffe auf weitere interessante Beiträge von dir und viel Erfolg bei deiner
    Tätigkeit!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

  2. Lisa schreibt:

    Sehr schön, wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg! =)

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s