Wochenrückblick


MomoDiese Woche sind eine ganze Menge total spannende Sachen passiert, von denen ich leider nix erzählen darf. Doof, was?! Es gibt ein paar Veränderungen im Kastrationsprojekt, die ich aus taktischen Gründen hier noch nicht preisgeben möchte. Es gibt ein paar tolle Neuigkeiten zu meinem „Privatprojekt“, von denen ich aber auch noch nix erzählen kann. Tja und so fällt es mir total schwer, überhaupt etwas zu bloggen – dabei könnte es derzeit ununterbrochen aus mir heraus sprudeln. Schade oder?! Also, mal überlegen, was ich euch denn erzählen kann…

Ach ja, da gab es doch letzte Woche auch ein paar tolle Dinge, die euch sicherlich ebenso freuen wie mich! Zum einen wurde das Unfallkaterchen Momo doch glatt vermittelt! Schneller als zumindest von mir erwartet, las ich „Momo ist ausgezogen“ und war noch ganz verdattert, dass er so schnell ausziehen durfte. Dem Kleinen geht es mittlerweile richtig gut. Er ist quietschfidel, scheint sich überhaupt nicht um seine leichte Behinderung an den Vorderpfoten zu kümmern und blühte bei uns mehr und mehr auf. Für die weitere medizinische Behandlung musste er nicht mehr bei uns im Tierheim bleiben und so durfte er schließlich doch recht schnell in sein eigenes Zuhause ziehen – wo m.W. noch ein paar andere Katzen wohnen. Letzteres freut mich ganz besonders für den kleinen Kerl, weil er so aufgeweckt und anschlussbedürftig ist, dass er sich sicherlich gut in einer kleinen Katzengruppe integrieren wird.

Das Zweite wirklich Tolle diese Woche war eine Nachricht von unserer Anwältin. Ihr erinnert euch vielleicht noch an den Schaden an unserem Auto vom Reifenwechseln? Ja, das war diese knapp 10.000 € Geschichte, die nach einem Reifenwechsel auftrat und für die sich die verantwortliche Werkstatt eben nicht verantwortlich gefühlt hat. Seit gestern wissen wir nun endlich, dass die gegnerische Versicherung zahlt. Während mein Mann daraufhin in eine totale Entspannungswelle abgleitete, ist die Nachricht bei mir noch nicht ganz durchgesackt. Ich brauche noch ein wenig, um es zu verarbeiten. Die Euphorie ist auch dadurch etwas getrübt, dass die Ersatzteile leider noch immer nicht da sind (wir also nach wie vor auf das Auto verzichten müssen) und dass der eigentliche Schaden ja noch unbekannt ist. Aktuell geht es „nur“ um die Korrektur des Pfuschs. Der ursprüngliche Schaden kann erst danach rekonstruiert und behoben werden.

Na ja, hoffen wir auf das Beste… So, ich werde mich jetzt mal an mein heutiges Pensum machen. Der erste Kaffee ist intus und ich habe heute seeeeeehr viel zu tun. Näheres dazu demnächst. 😉

Katze-728x90_medpets_nl_361

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Off Topic abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wochenrückblick

  1. Elke schreibt:

    Über deine Neuigkeiten kann man sich doch wirklich freuen!
    Und dass Momo jetzt mit anderen Katzen zusammenlebt und nicht mehr im Tierheim
    bleiben muss, ist doch echt klasse!!! Das wünscht man dem kleinen niedlichen Kater von
    ganzem Herzen.

    Liebe Grüße von
    Elke

  2. Charlotte schreibt:

    Tolle Neuigkeiten, liebe Carmen! Das mit Momo freut mich natürlich besonders – das hat er so verdient, der kleine Kerl.
    Ganz liebe Grüsse
    Charlotte

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s