Zuhause (noch immer) gesucht: Goliath


Golibär

Golibär

Zu Goliath habe ich schon vor ein paar Monaten einen Vermittungsartikel geschrieben (HIER), der leider noch immer so aktuell wie damals ist. Goliath hat leider noch immer kein Zuhause gefunden, obwohl sich mittlerweile zumindest vereinzelt immer mal wieder Interessenten gefunden hatten und obwohl er sich seit seinem letzten Umzug innerhalb des Tierheims (in ein größeres Einzelzimmer mit Freigehege) wieder etwas entspannt hat. Er ist nicht mehr ganz so gereizt wie noch vor ein paar Monaten als er in einem sehr kleinen Zimmer ohne Außenbereich gesessen hat und offenbar hat er auch wieder ein wenig abgespeckt (obwohl er noch immer viel zu viel auf den Rippen hat).

Um seine Chancen ein wenig zu erhöhen, habe ich schon seit Wochen immer wieder neue Aufnahmen von ihm gedreht, hatte lange Zeit aber nicht die richtigen Worte für ein neues Video gefunden. Es ist nicht leicht, in nur wenigen stichpunktartigen Sätzen einen solch anspruchsvollen Kater zu beschreiben. Ich möchte nichts beschönigen, ihn aber auch nicht schlechter beschreiben als nötig. Mit der Zeit wird diese Kombination immer schwerer für mich, weil ich ihn immer mehr ins Herz geschlossen habe und auch immer besser mit seinen Macken zurecht komme. GoliathAuch wenn ich persönlich Goliath seit seiner letzten Vermittlung nicht anfassen kann (was hauptsächlich an meiner Unsicherheit liegt und weniger an Goliaths verhalten), so finde ich es schön wie er sich jedes Mal über meinen Besuch freut und direkt los schnurrt, wenn ich sein Zimmer betrete. Mein Herz geht auf, wenn er erst um meine Beine streicht und sich dann auf den Rücken schmeißt, um sich wohlig hin und her zu rollen. Er ist einer der wenigen Katzen bzw. Kater, die mir bis zum Schluss ihre Aufmerksamkeit schenken. Die meisten anderen Tiger trollen sich irgendwann wieder, wenn ich bei ihnen bin. Sie holen sich ihre Kuschel- und Spieleinheiten ab und verlieren dann ein wenig das Interesse an mir (ausgenommen z.B. die „Klebekatzen“ 😉 ). Goliath behält mich bis zum Schluss immer im Blick. Er streicht um  mich herum, schmeißt sich auf den Rücken und immer geht der Blick zu mir. Es scheint ihm wichtig, dass ich ihn bemerke und das gibt mir ein schönes, warmes Gefühl im Bauch. Anders kann ich es nicht beschreiben…

Er ist ein lieber Kerl, – ja, auch wenn er sehr kratzbürstig sein kann. Doch wie sooft scheint es auch hier hauptsächlich eine ganz große Unsicherheit zu sein, die ihn aus Angst in die Abwehr treibt. Jedes Mal frage ich mich dann, was genau ihn so durcheinander gebracht hat, dass er nur noch so wenig Vertrauen in den Mensch haben kann. Ich unterstelle dabei nicht mal eine „echte“ Misshandlung, – wobei das nicht ausgeschlossen werden kann (vor allem nicht bei einem Fundtier) -, aber irgendein Erlebnis hat seine Seele tief verletzt.

GoliathGoliath erinnert mich oft an Lola, die bei uns auch ihre Trigger hatte, bei denen sie richtig grantig wurde. Lola hatte allerdings auch im Tierheim ihre sehr kuscheligen Momente und ließ sich mitunter sogar hoch nehmen, was ich mir bei Goliath nicht vorstellen kann (allerdings hat es sich einfach auch noch niemand zugetraut – wer weiß, was passieren würde). Dennoch hatte auch Lola zwei Seiten und ganz offensichtlich ein Trauma erlebt. In ihrem neuen Zuhause ist davon laut dem letzten Brief ihrer neuen Dosis nichts mehr zu spüren und so hoffe ich von ganzem Herzen, dass Goliath bald „seine“ Menschen finden wird, die seine Seele heilen werden.

Hier ist sein neues Vermittlungsvideo: http://youtu.be/HKGnZiw8QfM


Katze

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tierheim, Zuhause gesucht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s