Mission Catwalk (7/7): Es ist VOLLBRACHT!


CatwalkGenau einen Monat ist es her, dass ich den letzten Artikel über meine Mission, einen Catwalk durch unser Wohnzimmer laufen zu lassen, veröffentlicht habe. Hatte ich das Projekt seither auf Eis gelegt? Nein, mitnichten! 😉 Vielmehr wollte ich das Thema in meinem Blog nicht überstrapazieren und die Reihe mit Folge 7 beenden (ist ja auch eine himmlische Zahl und damit ein gebührendes Finale). Also, was ist seither geschehen?

DSC00948_kWir haben vor etwa zwei Wochen den ersten Teil des Walks montiert. Es betraf eine Längsseite und den Übergang zu der Kratzsäule. Die Montage hat nicht nur mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht, sondern war mit dem lädierten Rücken meines Mannes auch noch sehr schmerzhaft für ihn. Da auch unsere Katzen eher iritiert als begeistert waren von der neuen Dimension in ihrem Leben, haben wir im Anschluss zunächst pausiert. In dieser Zeit habe ich mit gelegentlich platzierten Leckerchen und kleinen Spielsessions auf dem Walk die neue Ebene interessant gemacht. Das Kuschelbettchen auf der Kratztonne war ja schon von Anfang an Pollys Favorit, wenn sie mal ihre Ruhe haben wollte.

Gestern dann haben wir uns Verstärkung von meinem Paps geholt und zum großen Finale Catwalkausgeholt. Es war zeitweise nervenaufreibend und insgesamt ziemlich witzig, weil wir stellenweise zu dritt an einem Brett rum hantiert und uns im Weg rum gestanden haben. 😀 Jeder wollte helfen, jeder meinte zu wissen, was zu tun ist und jeder stand dem anderen im Weg rum. So muss das sein. 😉 Im Endeffekt hat alles ganz toll geklappt und durch die wunderbare Hilfe meines Vaters wurde auch Dirks Rücken geschont. Der Kollateralschaden wurde also auf drei Personen verteilt. Ich bin den beiden unendlich dankbar für ihre Hilfe, denn obwohl ich die ganzen Vorbereitungen alleine meistern konnte und auch zumindest beim ersten Teil die meisten Löcher selbst in die Wand gebohrt habe (coole Sache: kleine Carmen, große Bohrmaschine und RÄÄÄMMM), hätte ich die Montage wirklich nicht alleine geschafft. CatwalkUnser Wohnzimmer glich nun seit Wochen einer Baustelle und ging mir damit mächtig auf den Zeiger. Da ich zu meinem Geburtstag nächste Woche Gäste eingeladen habe, wollte ich das Zeug unbedingt vorher weg haben (und zwar nicht durch Umräumen in den Keller 😉 ).

Jedenfalls hängt der Walk jetzt und anders als beim ersten Teil wurde er gestern sofort von beiden Fellpopos neugierig angenommen. Polly hat mich zudem eindringlich gebeten, ihr die Vorstellung ihres neuen Reiches zu überlassen. Na, selbstredend gerne: http://youtu.be/eqzlLlPXUcA

Wer sich nun fragt, woher er auch so eine tolle Kratzsäule oder Kratzröhre bekommt wie in dem Video zu sehen ist, der darf gerne mal hier störbern:
Petfun - Kratzbäume direkt vom Hersteller
Wer in meiner Nähe wohnt, dem kann ich dazu sogar einen super Deal anbieten bei Bezug von Artikeln dieser Seite. Eine Mail an mich (VOR dem Bestellen) bringt die Infos dazu. 😉

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das könnte Sie auch interessieren:

Mission Catwalk (1): Drei Baumärkte und Frust pur!

Mission Catwalk (2): Von Teppichpfannen und Tropfnasen

Mission Catwalk (3): Ui, ist der hoch

Mission Catwalk (4): Schni-Schna-Schnappi

Mission Catwalk (5): …und dann hau ich mit dem Hämmerchen

Mission Catwalk (6): Cat-o-Walk & Walk-o-Cat



Katze

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter CA-s-T-le abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mission Catwalk (7/7): Es ist VOLLBRACHT!

  1. the3cats schreibt:

    Wow, sieht schick aus! Obwohl ich kein Fan von offenen Befestigungen bin muss ich sagen, daß mir das bei Euch doch gut gefällt. Ich tendiere ja mehr zu einer ganzen Wand, hätte ich doch bei den Katern Sorge, daß die sich Kamikazetechnisch von da oben runterstürzen. Auf den Esstisch, die Kommode, Schultern, Köpfe (hat Lisa früher gerne gemacht) 😉
    LG Silke

    • Ja, ich hatte auch erst Angst wegen der vielen Halter, ob das noch gut aussieht. Es gefällt mir/ uns aber wirklich gut und wird bisher auch prima angenommen. Sogar unsere „Bodenkatze“ Cleo lässt sich schon regelmäßig darauf blicken. Besonders beliebt ist die Kratzrolle und der Übergang zur Küche (da hat man den vollen Überblick). Sorgen bzgl. runter springen mache ich mir nicht. Da sind die beiden recht „vernünftig“. Wir werden an der einen Sackgasse noch eine Abstiegsmöglichkeit montieren, damit nichts passiert, wenn die beiden sich dort begegnen und dann dürfte es passen. Ich freu mich immer noch wie doof. 🙂

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s