Bewusst leben: Cannelloni mit Spinat-Füllung (vegan)


CannelloniMeine Kollegin hat mich vor einiger Zeit auf die Idee gebracht, mal wieder Cannelloni zu machen. Initiiert hat sie das eigentlich mit der Frage, wie man diese Nudeln ohne größere Schweinerei befüllen kann. „Na, mit einer Spritztülle“ war meine Antwort und damit war der Marker „Cannelloni“ auch mal wieder in meinem Kopf gesetzt. Als mein Mann dann auf Geschäftsreise war (er ist nicht ganz so offen, was vegane/ vegetarische Gerichte angeht), habe ich kurzerhand meine experimentierfreudigen Eltern eingeladen und es gab „Cannelloni mit Spinat-Füllung“. Was eigentlich nur vegetarisch geplant war, wurde dann sogar vegan, weil am gleichen Tag mein Probierpaket von „alles-vegetarisch.de“ ankam und ich darin u.a. einen Käseersatz zum Überbacken fand.

Die Rezeptidee ist von chefkoch.de, wobei ich es als veganes Gericht umgewandelt habe.

Zutaten (3 Personen)

12 Cannelloni
450 g Blattspinat
je 1 Zwiebel und Knoblauchzehe
100 ml Sojasahne (z.B. Natumi CreSoy)
50 ml Sojamilch
240 g Tomaten aus der Dose in Stückchen
1 EL Tomatenmark
50 g Soyatoo Velcano Ricotta Style
170 g Tofutti Creamy Smooth Mozarella Style
Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker (oder Karamell-Sirup) zum Abschmecken

Zubereitung:

Den Blattspinat auftauen und aufkochen lassen. Währenddessen werden die Zwiebel und die Knoblauchzehe sehr klein gewürfelt und in etwas Öl angebraten. Anstelle des Zuckers kann an dieser Stelle auch ein Schuß Karamell-Sirup auf die Zwiebeln gegeben werden. Dann wird das Ganze mit den Tomaten abgelöscht, Sojasahne und -milch sowie das Tomatenmark beigefügt und darf nun ein paar Minuten köcheln. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken (ggf. käme hier etwas Zucker zum Einsatz).

Den Velcano sowie 50 g Creamy Smooth in den Spinat einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Anmerkung: Leider schmeckt diese Spinat-Füllung bisher noch nicht „frisch“ wie man es in der Frischkäse-Variante sicherlich hätte. Ich wollte für meinen ersten Versuch aber nicht zu sehr experimentieren und so hoffte ich auf die erfrischende Säure des zusätzlichen Tomatenmarks. Laut meinen Eltern ist mir das auch sehr gut gelungen, gelle Mama?! *Sie liest mit* 🙂

Die Spinat-Mischung wird nun in die Cannellonis gefüllt und nebeneinander in eine flache Auflaufform gelegt. Die Tomatensoße wird gleichmäßig auf den Nudeln verteilt und abschließend streut man den restlichen Creamy Smooth Mozarella Style drauf. Schon geht’s bei 180 ° für etwa 30 Minuten in den Ofen! Fäddisch. 🙂 Mmmmh… Lecker!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bewusst leben, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s