Zuhause gesucht: Katzenomi Maxi


THMaxi13gZu Maxis Abgabegründen möchte ich nicht viele Worte verlieren. Zu oft schon habe ich den Kopf über solche Geschichten geschüttelt und mich ebenso oft darüber aufgeregt und ausgelassen. Es bringt ja nichts, – also mache ich es kurz: Als sich im Haushalt des Hausherren Nachwuchs ankündigte, musste Maxi gehen – und zwar ins Tierheim. Was diese Geschichte besonders ärgerlich und traurig macht, ist die Tatsache, dass die süße Maxi Baujahr 1995 ist – also bereits 18 stolze Lenze auf ihrem zarten Rücken hat. Ich werde es wohl nie verstehen, wie man so etwas übers Herz bringt, aber sei’s drum. Ihrem Verhalten und Pflegezustand nach zu urteilen, scheint sie es zumindest dort bisher gut gehabt zu haben. Da gibt es ganz andere Umstände…

Sieht man die Katzenomi an, glaubt man wirklich nicht, dass sie schon so alt sein soll. Ihr Fell ist dicht, weich und glänzend, sie ist schlank, aber nicht dürr und ihr Wesen ist eher aufgeweckt als langsam und senil. Erst wenn man ein paar Minuten länger mit der Süßen verbracht hat, kann sie ihr Alter dann doch nicht ganz verbergen. Den Lärm der Welt hat ihr Gehör offenbar schon etwas abgedämmt und auch so manche Maus wird an Maxi mittlerweile unbeobachtet vorbei huschen können. Die Omi hört und sieht wohl nicht mehr so gut und so schleichen sich offenbar auch immer mal wieder unheimliche Schatten in ihr Blickfeld, die sie dann erst ganz konzentriert zu beobachten scheint und dann mit einem mutigen Fauchen in die Flucht schlägt. Agressiv ist Maxi aber keinesfalls – zumindest bei uns bisher nicht. Sie scheint einfach nicht mehr immer so genau zuordnen zu können, was sich um sie herum so tut und da Angriff bekanntlich die beste Verteidigung ist, wird eben erst mal gefaucht. Spricht man einfach ruhig mit ihr und verhält sich einfühlsam (das soll prinzipiell ja auch nicht schaden…), ist sofort wieder alles ok.THMaxi3g

Überhaupt scheint Maxi eine recht unkomplizierte Katzenomi zu sein, die total lieb und kuschelbedürftig ist und besonders in der kalten Jahreszeit sicherlich ein oft genutzter Schoßwärmer für Dosi sein dürfte. 🙂 Andere Katzen kann sie allerdings nicht (mehr?) brauchen. Egal, ob junges Gemüse oder Mit-Senior: Maxi braucht sie alle nicht! Ein Mensch, – gerne auch zwei oder so, aber Katzen?! Nö, bitte nicht!

Obwohl Maxi bisher ein Leben als Freigängerin genießen durfte, kann sie ihre Bewegungen nicht mehr immer so gut koordinieren und verschätzt sich hin und wieder mal im Abstand oder der Höhe. Um sie vor unvorsehbaren Gefahren zu schützen, sollte sie daher nur noch einen geschützten Freigang im umzäunten Garten (und zwar hoch umzäunt, denn Maxi schreckt keinesfalls vor Höhe zurück!) oder auf dem gesicherten Balkon genießen. Natürlich wäre es insgesamt gut, wenn die neuen Dosis eine altersgerechte Umgebung für Maxi einrichten würden. Ein tieferer Einstieg ins Katzenklo (und vielleicht auch lieber eins mehr als eins zu wenig – rennen sie mal mit alten Knochen ganz schnell auf das schier unendlich weit entfernte Klo!), der ein oder andere Stuhl vor einem erhöhten Kuschelplatz als Aufstiegshilfe…. Da gibt es viele kleine Handgriffe, mit denen Sie einem Katzensenior das Leben erleichtern können (siehe dazu auch: https://fellpopos.wordpress.com/2013/01/07/kommentiert-wenn-katzen-alter-werden-cadmos-verlag/ ).

In erster Linie sollte Maxi schnell in ein schönes, altersgerechtes Zuhause ziehen dürfen und ich hoffe, dass dieses kleine Video vielleicht einen Teil zu ihrer Vermittlung beitragen kann: https://www.youtube.com/watch?v=EwE154m2fpU


Katze

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tierheim, Zuhause gesucht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s