Drei auf einen Streich


Bella

Bella

In den letzten Wochen war es im Tierheim jahreszeitengemäß etwas „leerer“ und zeitweise hatten wir dadurch auch gar keine Wohnungskatzen in der Vermittlung. Nicht, dass wir ausschließlich Abgabe-Freigänger hatten. Es ist vielmehr so, dass bei uns alle Fundkatzen als Freigänger vermittelt werden, weil man schlecht abschätzen kann, wie stark der Freiheitsdrang durch das zumindest zeitweilige Draußenleben ausgeprägt ist. Bei meinen Kontrollen erlebe ich es zwar sehr oft, dass unsere „Freigänger“ dann doch als Wohnungskatzen gehalten werden und prima damit klar kommen. Das Risiko ist jedoch einfach zu groß, dass die Katzen unglücklich sind und unschöne Sachen anstellen, wenn man ihnen die geschnupperte Freiheit verwehrt.

Jedenfalls hatten wir also gar keine Wohnungskatzen. Dann kam schließlich die erste Abgabe-Kätzin- Perserdame Bella. Die unheimlich hübsche, silber-graue Kätzin reagierte – soweit ich weiß – eifersüchtig auf den neuen Lebenspartner, wurde unsauber und landete schließlich bei uns. Sollte das tatsächlich so stimmen, habe ich leider überhaupt kein Verständnis dafür. Es ist MEINE Verantwortung als Tierhalter, mein Tier auf neue Situationen einzustellen und im allerschlimmsten Notfall den letzten Rest an Mitgefühl aufzubringen und meinem Tier ein schönes Zuhause zu suchen, wenn es denn gar nicht mehr klappen will. Es wegen eines anderen Menschen in meinem Leben ins Tierheim zu schieben, wo es ihm ganz offensichtlich dreckig geht (wer so sensibel auf einen neuen Partner reagiert, wird den Tierheim-Stress ganz sicher nicht locker wegstecken) – sorry, das käme für mich wirklich nicht in Frage und bekommt von mir auch nicht das kleinste Fünkchen Verständnis…

Cody

Cody

Der nächste Abgabekater, Cody, wurde wegen Allergie abgegeben und ist wohl ein wirklich typischer Perser. Lieb, freundlich, kuschelig, eher ruhig und durchaus verträglich mit anderen Katzen. Leider bezieht sich das „typisch“ auch auf die weg gezüchtete Nase und die dadurch tränenden Augen. Trotzdem mache ich mir keine allzu großen Sorgen, dass er bald vermittelt wird (auch wenn er sich auf seinem ersten Vermittlungsfoto nicht wirklich hübsch zeigt – Tierheim und das Kamera-Blitzding sind halt echt dooof….).

Tja und sie dürfen raten, welche Rasse als dritte Wohnungskatze abgegeben wurde… Richtig!  Ein Perser… Wieder ein Kater, wieder recht jung (Bella und Cody sind ein bzw. zwei Jahre alt, Murca – der dritte im Bunde – ist drei), wieder recht nett und – wie Bella – eher sensibel. Murca musste im Tierheim einziehen, weil auch sein Dosi das Zuhause. Vermutlich auch eher unfreiwillig, – er/ sie zog ins Pflegeheim.

Murca

Murca

Offenbar litt Murcas Fellpflege schon seit geraumer Zeit deutlich, denn er musste bei uns fast vollständig geschoren werden. Ich kenne ihn bisher nur von seinem (ebenfalls leider nicht sehr vorteilhaftem) ersten Vermittlungsbild, aber er erinnert mich sofort an Hörnchen. Hörnchen musste auch bei uns fast vollständig geschoren werden und sah ziemlich zerrupft aus. Mittlerweile ist er zu einem wahren Plüschball geworden und sieht einfach traumhaft schön aus. Ich stehe mit seiner Dosi in recht regem Kontakt und darf mich immer wieder über Geschichten und Bilder von ihm freuen.

Es ist schon manchmal seltsam, dass es zeitweise offenbar einen „Trend“ für einzelne Abgaberassen gibt. Ich erinnere mich noch daran, wie wir mal mehrere Main Coones auf einmal bei uns hatten. Sie wurden – wie die Perser hier – alle getrennt abgegeben, waren aber dennoch zeitgleich bei uns. Es sind auch immer wieder eher die gleichen Rassen, die im Tierheim landen. Ob das aufgrund deren Population so ist oder andere Gründe hat, weiß ich nicht, aber es fällt schon auf. Perser und Main Coones sind relativ häufig bei uns. Auch Siams haben wir immer mal wieder. Tja und dann wird es auch schon etwas dünner im Rasse-Spektrum. Vereinzelt verirren sich Britisch oder Orientalisch Kurzhaar oder Abessinier zu uns, aber das ist doch eher selten.

Luna

Luna

Die aktuell vierte Wohnungskatze im Darmstädter Tierheim möchte ich auch nicht unterschlagen – vor allem, weil sie mir besonders leid tut. Es handelt sich um die 8 1/2 jährige Luna, die mit dem Familiennachwuchs ihrer Dosis nicht zurecht kam und dadurch bei uns landete. Die Süße tut mir wirklich ganz besonders leid. Ich finde es so schlimm, was sie durchmachen muss. Zuerst gerät ihre kleine Welt völlig aus den Fugen, weil da plötzlich ein komisch riechendes, schreiendes „Ding“ einzieht (und nichts anderes sind Babies aus der Sicht einer Katze – insbesondere einer Wohnungskatze, die allzu oft vor dem Kind noch der absolute Mittelpunkt ihrer Dosis war). Aber das ist noch nicht genug. Das „Ding“ ist nicht nur da, sondern es dreht sich auch noch die ganze Welt der Dosis um das nervige Etwas und als wäre das nicht schon schlimm genug, sitzt Mieze ebenso plötzlich in einer winzigen, sterilen Box mit Dutzenden anderen ängstlichen Katzen im Tierheim und bekommt quasi gar keine Ansprache mehr. Ihre Vertrauten sind von jetzt auf gleich ganz weg. Peng… Wie schlimm muss sich das anfühlen? Ich wünsche der Maus von ganzem Herzen, dass sie schnell jemanden findet, der ihr ein stabiles Umfeld bieten kann und wo sie schnell Vertrauen in die Sorte Lebewesen wieder finden kann, welches sie eben noch so schlimm enttäuscht hat…

zap192133

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tierheim, Zuhause gesucht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Drei auf einen Streich

  1. vegan50plus schreibt:

    Ja, Luna tut mir auch ganz besonders leid. Ich habe sie zwar nur, um sie zu fotografieren, kurz kennengelernt, aber ihr total unglücklicher Blick hat sofort einen Weg in mein Herz gefunden. Hoffentlich findet sie bald jemanden, der genug Zeit und Liebe für sie übrig hat, das ist bei Katzen im mittleren Alter ja leider nicht immer ganz einfach.
    Bei den Persern hoffe ich doch, dass ich bald bessere Fotos bekomme, momentan sehen sie leider wirklich (noch) nicht schön aus.

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s