HILFERUF: Finja muss operiert werden


Wie schon in meinem letzten Artikel zu der Diabetikerin Finja angedeutet, reißt Finnis Pechsträhne offenbar noch nicht ab. Auf die Kleine  kommt nun sehr zeitnah eine große OP zu, für die wir noch dringend finanzielle Unterstützung suchen.

Offenbar wurde nach Finnis Unfall im letzten Jahr nicht nur ihr Schwanz amputiert, sondern auch ein Teil ihrer Wirbelsäule. Da das dort entstandene Loch nicht verschlossen wurde bzw. offenbar nur vernäht, schob sich nun Finjas Blase durch diese Öffnung. Möglicherweise rutschte die Blase anfangs auch wieder in den Bauchraum zurück, aber nun ist die Blase dauerhaft verschoben und macht Finni große Probleme. Der Zustand ist lebensbedrohlich, kann natürlich so nicht bleiben und so informierten sich die Ärzte, die Finja nun betreuen, über mögliche Lösungen.

Die Lösung ist nun gefunden, aber leider sehr, sehr teuer. Selbst ohne dass die Ärzte für sich ein Honorar berechnen, belaufen sich die Materialkosten auf knapp 1.000 Euro. Das ist für den Verein, bei dem Finja nun untergebracht ist, eigentlich nicht machbar. Da Finja sonst aber keine Chance hätte, stehen sie nun mit dem Rücken an der Wand.

Ich weiß, ich habe in den letzten Monaten schon oft um Hilfe gebeten und meine Blogleser haben mich immer wieder mit ihrer Großzügigkeit überrascht. Daher möchte ich es auch jetzt nicht unversucht lassen und Sie um Ihre Unterstützung bitten. Wenn Sie noch ein paar Euro übrig haben, helfen Sie doch bitte Finja! Die Kleine hat schon so vieles hinter sich gebracht, was ihr Menschen angetan haben und trotzdem ist sie so lieb und einfach nur dankbar für jede Streicheleinheit, die man ihr gibt….

Wer Finja helfen möchte, schickt seine Spende bitte an (Verwendungszweck „Finja“):
http://www.poose.de/geldspende.php

Tausend Dank schon im Voraus!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rund um Fellpopos, Tierheim, Wie geht's eigentlich... abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu HILFERUF: Finja muss operiert werden

  1. Uschi schreibt:

    Ich habe letzte Woche schon eine Patenschaft für Finja übernommen und Geld überwiesen. Heute habe ich Fr. Menz noch zugesichert, dass sie bestimmt nicht auf den Kosten sitzen bleibt, wenn Carmen Spenden akquiriert und ich meine Patenschaft aufrecht erhalte. Ich setzte auf alle Blog Leser, dass diese Aussage in Erfüllung geht. Deshalb spendet was für jeden von Euch möglich ist.

  2. Renate schreibt:

    Alles, alles gute für Finja. Ich würde gerne bald lesen, dass ganz viele Spenden eingegangen sind und es Finja gut geht. Ich habe gerade 20 EUR vorgelegt. Macht noch jemand mit?

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s