Gefahr: Halsband


Vor ein paar Tagen kam Laila zurück in unser Tierheim. Sie war vor vor einiger Zeit vermittelt worden und schon bei meinem Kontrollbesuch fiel mir ihr Halsband negativ auf. Es war ein Glitzerhalsband mit Glöckchen – aber ohne Sicherheitsverschluss. Ich wies die neuen Halter eindringlich auf die Gefahren solcher Halsbänder hin – sie ignorierten es. Als Laila zurück kam, hatten wir etwas Mühe, das Halsband zu lösen. Sie wehrte sich sichtlich, aber es ist alles gut gegangen.

Halsbänder, die sich nicht bei einem gewissen Druck selbst öffnen, sind eine große Gefahr für unsere Samtpfoten und zwar auch für reine Wohnungskatzen. Wenn sie irgendwo damit hängen bleiben, steht ihnen ein schmerzhafter Kampf bevor, der nicht selten tötlich ausgeht. Schlimme Wunden oder der Tot durch Strangulation sind keine Seltenheit!

Wer einen Freigänger für andere sichtbar kennzeichnen möchte (mit einem Halsband können auch Fremde sehen, dass dieses Tier ein zu Hause hat), dem empfehle ich dringend Halsbänder mit Sicherheitsverschluss. Testen Sie diesen Verschluss auch unbedingt selbst und fragen Sie sich, ob er sich tatsächlich bei leichtem Druck löst. Eine Kollegin von mir schneidet z.B. Socken auf und legt sie ihrem Kater um. Die Socken sind schlabberig und lassen sich leicht lösen, wenn das Tier hängen bleibt. Eine 100%ige Sicherheit ist aber auch das nicht, weil sich das Tier bei dem Socken so blöd verfangen kann, dass er sich eben auch nicht raus winden kann. Besser als diese Halsbänder ohne Sicherheitsverschluss sind sie aber allemal.

Hier ein Bild mit einer Verletzung durch ein Halsband. Ich habe ein recht harmloses gewählt… Es geht weitaus schlimmer…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rund um Fellpopos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schnurr mir was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s